Die Krise erreicht die Automobilindustrie – VW, Ford, Opel/Peugeot: Schwarzer Mittwoch für Europas Autobauer

Der amerikanische Autobauer will das Werk in der Provinz Limburg Ende 2014 definitiv schließen. – Bildquelle: Google

Quelle: FTD

Peugeot braucht den Staat und Opel. VW meldet maue Zahlen. Ford muss ein Werk schließen. Aus Europas Autobranche kamen am Mittwoch jede Menge schlechte Nachrichten. Die Schuldenkrise erwischt sie schwer.

Ford-Werk in Belgien wird geschlossen

Quelle: FR

Nach General Motors in Antwerpen schließt Ford sein Werk in Genk. Der US-Autobauer will seine Produktion in Europa nun komplett umkrempeln… Mit der Schließung des Werks in Genk verliert Belgien ein Drittel seiner gesamten Autoproduktion. Knapp 44 Millionen Euro haben die flämischen Behörden dem Autobauer vor zwei Jahren zugesichert, damit Genk erhalten bleibt. „Im Oktober 2010 haben wir einen millionenschweren Deal unterzeichnet“, sagt der flämische Ministerpräsident Kris Peeters. „Und jetzt sagen sie: „Okay, lasst uns Genk dicht machen.“ (…) Auch bei den Gewerkschaftsvertretern, die in ihrer Hilfslosigkeit damit beginnen, vor der Mahnwache belegte Baguettes zu verteilen, sieht man keine Chance, zu einer verträglichen Lösung zu kommen. Im Gegenteil: Der Schließung in Genk könnte noch in dieser Woche in Europa ein zweites Ford-Werk folgen. Im englischen Southampton steht das Transit-Werk auf der Kippe. Die Fertigung könnte komplett in die Türkei verlagert werden. Für diesen Donnerstag hat der Ford ein Krisentreffen mit britischen Gewerkschaftern bei London angekündigt. Das verheißt nichts Gutes.

——————————————————————————————————————————————————

Gewerkschaftskundgebung am 11. November

Quelle: Flandern Info BE

Die drei Gewerkschaften von Ford Genk wollen am 11. November eine große nationale Kundgebung in Limburg halten. Die Stadt Genk hat sich dem Aufruf bereits angeschlossen.

Die Fabrik wird weiterhin von ca. 70 Arbeitern besetzt, die verhindern wollen, dass die Direktion Autos und Material wegschaftt.

Die Arbeitnehmer fühlen sich betrogen, auch weil sie in den letzten Monaten mehr produzieren mussten als gewöhnlich: „Die Autos und Ersatzteile haben das Werk schon verlassen. Jetzt wird uns klar, warum: Damit hat die Direktion eine Reserve angelegt, damit die anderen Ford-Werke in Europa noch eine Weile weiter arbeiten können“, sagen wütende Arbeiter, die sich belogen fühlen.

——————————————————————————————————————————————————

Daimler muss überstürzt Gewinnwarnung geben

Quelle: Spiegel Online

Daimlers Nettogewinn ist im dritten Quartal von 1,36 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum auf 1,2 Milliarden Euro gesunken. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) fiel auf 1,921 Milliarden Euro. Trotz der Absatzflaute in Südeuropa stieg der Umsatz dagegen um acht Prozent auf 28,6 Milliarden Euro.

Wegen der schwindenden Autonachfrage will die Führungsriege alle Ausgaben der wichtigsten Konzernsparte Mercedes-Benz Pkw auf den Prüfstand stellen und die Kosten rigoros zusammenstreichen. Angesichts “schwächelnder” Märkte und zunehmenden Preisdrucks müsse die Pkw-Sparte die Finanzkraft behalten, die für die anstehenden Investitionen in neue Modelle nötig sei, schrieb der Mercedes-Vorstand in einem Reuters am Mittwoch vorliegenden Brief an die Mitarbeiter.

Erst vor rund einer Woche hatte das manager magazin berichtet, dass Daimler mit einem Sparprogramm seinen Gewinn um rund drei Milliarden Euro pro Jahr steigern will. Damit wolle Konzernchef Zetsche sicherstellen, dass die Pkw-Sparte Mercedes ab 2013 die angepeilte Umsatzrendite von zehn Prozent vor Zinsen und Steuern erreiche.

Anmerkung : Eine Meldung die das Elend der aktuellen neoliberalen Welt illustriert. Muss man sich wundern, dass die Absätze insbesondere in Südeuropa zurückgehen? Die Folge zurückgehende Umsätze, Personalabbau, mehr Arbeitslose, weniger Nachfrage, zurückgehende Umsätze, Personalabbau, …

Allerdings ist das Problem, das Daimler bei tief schwarzen Zahlen hat, eigentlich ein Luxusproblem. Was wiederum die Perversion des Sharehoder Value Irrsinns aufzeigt. Trotz Gewinn wird Personalabbau betrieben, da die Rendite zu niedrig erscheint.

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: