Das Letzte: Bundespräsident redet beim „Führungstreffen Wirtschaft 2012“

Pfarrer Gauck

Vom 14. – 17. November findet das sog. „Führungstreffen Wirtschaft“ der Süddeutschen Zeitung, natürlich im Hotel Adlon in Berlin statt. Sponsoren sind Audi, BP, ING-Diba, Prime Office, Roland Berger Strategy Consultants, Telefónica. Die Anmeldung kostet 3.095,00 zzgl. MwSt., natürlich steuerlich als Betriebsausgabe absetzbar.

Es ist also eine kommerzielle closed-shop Veranstaltung, wo sich „Führungskräfte“ gegenseitig ihre Rolle als „Führungskräfte“ bescheinigen und unter „Führungskräften“ sich und einigen politischen „Führungskräften“ „ihre“ Welt erklären. Mit einem demokratischen Diskurs hat das Treffen nichts zu tun. Es ist auch keine Versammlung eines Interessenverbandes, wie etwa dem Arbeitgeberverband, der Gewerkschaften oder der Kirchen. Nein, man bleibt unter sich und feiert sich selbst in vornehmem Ambiente.

Dass „Führungskräfte“ der Politik, wie etwa Finanzminister Wolfgang Schäuble, EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, der Kanzlerkandidat der SPD, Peer Steinbrück, und der Fraktionsvorsitzende der Grünen, Jürgen Trittin, dort ihre Aufwartung machen, ist schon bemerkenswert, dass aber der Repräsentant des gesamten Volkes dort die „Eröffnungsrede“ hält, halte ich für skandalös. Es ist nicht nur peinlich, dass sich das Staatsoberhaupt hierbei zum Aushängeschild einer kommerziellen Veranstaltung machen lässt, es widerspricht jeglicher demokratischen Kultur, dass er einer informellen, aber mächtigen Kaste die staatliche Ehre erweist, die sich dadurch selbst beweihräuchern kann. (WL)

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: