Konstantin Wecker: Wenn die Börsianer tanzen

Um die Jahrtausendwende startet Konstantin Wecker auf seiner “Vaterland”-CD wieder einmal einen politischen Großangriff, repräsentiert u.a. durch das Titellied, durch “Amerika” und dieses kabarettistische Chanson. So “lustig” das Lied ist, zeigt es doch, dass Wecker als einer der wenigen Künstler den Ernst der Lage begriffen zu haben scheint, die sich durch den neoliberalen Weltputsch der 80er und 90-Jahre ergeben hat. Musikalisch und hinsichtlich der makaberen Scherze ist es eher ein Chanson im Georg-Kreisler-Stil, das schon ein wenig auf “Das Lächeln meiner Kanzlerin” und “Der Virus” vorausdeutet.

Advertisements
Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: